Strömender Regen konnte die gut 60 Teilnehmer aus Oberbayern und Tirol mit 28 Pferden nicht davon abhalten, sich von Kreuth auf den neu zusammen geschlossenen Pferdewanderweg nach Achenkirch auf zu machen.

Gestärkt mit einem Weißwurstfrühstück in der Glashütte setzte sich der Tross aus Kutschen und Wanderreitern am späten Vormittag in Bewegung und alle Teilnehmer erfreuten sich an der wunderbaren Strecke, entlang an Gebirgsbächen, die teilweise auch in kleinen Wasserfällen von den Hängen stürzten, durch saftig grüne Wälder, an steilen Berghängen entlang mit mystisch aufsteigenden Dunstschwaden.

An der Grenze angekommen, hatte der liebe Gott ein Einsehen und stellte für eine gute halbe Stunde die Sturzfluten von oben ein, so dass die Bürgermeister der kofinanzierenden Gemeinden feierlich die letzte der während des Projekts gebauten Pferdewanderstrecken einweihen konnten. Die Blasmusik konnte ihre Instrumente auspacken und auch einsetzen und jeder hoffte auf besseres Wetter auf der Tiroler Seite.

Nach dem Einweihungsschnapserl machte sich der gut gelaunte Rosserer-Wurm wieder auf, aber das mit dem Wetter konnten die Tiroler auch nicht besser als die Bayern - kaum unterwegs öffneten sich die Himmelsschleusen erneut und der Regen begleitete die tapferen Teilnehmer bis ans Ziel in Achenkirch. Immerhin war es dort wieder trocken und der Tross konnte würdig von der Musik reingespielt werden.

Das geplante Schauprogramm der Lipizzaner vom Posthotel in Achenkirch musste wegen Überflutung des Reitplatzes in die Halle verlegt werden, wo sich viele Zuschauer drängten, um nichts zu verpassen - auch für die Urlaubsgäste von Achenkirch war der Lipizzanertag ein schönes Pferdeerlebnis in der Pferderegion Oberbayern-Tirol.

Die grenzüberschreitenden Pferdewanderungen haben eine wunderbare Verbindung zu den bestehenden Strecken dazu bekommen und die Rosserer können sich auf herrliche Ritte und Kutschenfahrten von Bayern nach Tirol freuen.

Damit wird das EU Projekt abgeschlossen und die Pferderegion Oberbayern-Tirol e.V. steht nun ganz auf eigenen Füßen!